12. Februar 2020 Von So geht Chromebook 3

Chromebook Test: Das Acer Chromebook 514

45

Chromebook Test: Acer Chromebook 514 – Matter Touchscreen und edles Design

Werde jetzt Teil unserer YouTube-Community!

Mein zweiter Chromebook Test behandelt das Acer Chromebook 514. Nachdem ich in meinem ersten Test das Chromebook 314 vorgestellt habe, geht es nun um den großen und deutlich höherwertigen Bruder.

Mit einem Verkaufspreis von etwa 400 EUR bei Amazon ist das Chromebook 514 zwar nicht das günstigste Chromebook, aber immernoch im unteren Preisband angesiedelt. Aber ist das Chromebook 514 auch seinen Preis wert? Die Antwort, gebe ich dir in meinem Chromebook Test.

 
Anzeige
Bundle-Angebot bei Amazon: Das Chromebook 514 mit satter Ausstattung, Maus und Tasche

Du bist Chromebook-Einsteiger?

In diesem Fall möchte ich dir empfehlen, dass du vor diesem Test meine Beiträge „Was ist ein Chromebook?“ und „Vorteile von Chromebooks“ durchlesen solltest. Mithilfe dieser Beiträge weißt du, was der Unterschied zwischen einem herkömmlichen Windows-Notebook und einem Chromebook ist.

Chromebook Test: Chromebook 514 – Design

Acer Chromebook 514 Test: Schlanke Bildschirmränder und viel Alu – dieses Chromebook macht beim Design vieles richtig

Beim Design lässt sich Acer auf den ersten Blick nicht lumpen. Sowohl das A-Cover („der Deckel“) als auch das B-, C- und D-Cover sind aus Aluminium gefertigt. Damit ist das komplette Gehäuse aus Aluminium. Einzig das sogenannte „hinge“, also Scharnier zum auf- und zuklappen, ist aus Plastik. Dies ist nicht weiter schlimm, es stört aber minimal im Gesamteindruck. Alles in allem ist das Gehäuse sehr hochwertig und – insbesondere in seiner Preisklasse – mit einem tollen Design versehen. In der Windows-Welt sucht man vergleichbares wahrscheinlich vergeblich.

Die Tastatur des Chromebooks 514 ist, wie bei Chromebooks üblich, anders aufgebaut als eine Windows-Tastatur. Natürlich fehlt die Windows-Taste und die Enter-Taste ist etwas kleiner als gewohnt. Auch einen Nummernblock gibt es nicht – das ist beim Formfaktor 14 Zoll aber komplett normal, da auf dem Gerät einfach nicht so viel Platz ist.

Das Chromebook 514 verfügt in der hier getesteten Ausstattung (CB514-1HT-P2J7) sogar über eine hintergrundbeleuchtete Tastatur: Absolute bemerkenswert in dieser Preisklasse.

Dedizierte Maustasten sind beim Chromebook 514 nicht vorhanden, dafür ist das Trackpad schön groß und fühlt sich sehr hochwertig an. Umrandet ist das Trackpad mit einem „Diamond Cut“, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Dies ist sicherlich Geschmackssache, grundsätzlich wertet es aber das Gerät auf.

Acer Chromebook 514 Test – Display

Extrem stark: Wer ein gutes Display in einem günstigen Gerät sucht, der bekommt mit dem Chromebook 514 die eierlegende Wollmilchsau aus Full-HD, matt, IPS und sogar einen Touchscreen!

Hervorzuheben ist das Display: Acer setzt beim Chromebook 514 auf ein mattes Full HD Display mit IPS-Technologie. Das wirklich bemerkenswerte ist aber, dass Acer in das matte Display eine Touchscreen Funktionalität eingebaut hat. Normalerweise ist der große Nachteil von Touchscreen Displays, dass diese stark glänzen und spiegeln. Acer hat hier verbaut, was es in der Regel nichtmal in Windows Notebooks jenseits der 1.000 EUR gibt – dafür ein großes Bravo, der Touchscreen ist ein echtes Killer-Feature vom Chromebook 514!

 

Sexy - das Chromebook 514 auf einem Tisch

Chromebook 514 Test: Der Design-Vergleich

Chromebook 514 Test – Anschlüsse

Das Chromebook 514 verfügt über Bluetooth 4.2, ac-WLAN, Displayport (über USB Type C!) sowie 2x USB 3.1  Type C und 2x USB 3.0 Anschlüsse. Außerdem ist ein Klinkenstecker für Kopfhörer vorhanden. Insgesamt ist das Angebot an Anschlüssen für das Chromebook 514 damit sehr üppig, aber auch nicht erschlagend. Eine zusätzliche Maus und weitere Peripherie haben ohne Probleme Platz.

Chromebook 514 Test – Akkulaufzeit

Ähnlich wie beim Chromebook 314 – und eigentlich generell bei Chromebooks – setzt Acer auch beim Chromebook 514 auf eine sehr starke Akkulaufzeit. Diese wird vom Hersteller mit bis zu 12 Stunden angegeben. Ein weiterer großer Pluspunkt für das Chromebook 514 im Test!

Chromebook 514 Test – Speicher

Anders als bei vielen Chromebooks gewohnt, setzt Acer bei dem Chromebook 514 mit der Modellnummer CB514-1HT-P2J7 auf vergleichsweise üppige 128 GB eMMC Speicher. Dafür, dass viele Daten von Google in die Cloud ausgelagert werden, habt ihr aufjedenfall ausreichend Speicher für Apps aus dem PlayStore. Hier habt ihr neben Spotify, Netflix & Co. mittlerweile eine Auswahl von Millionen an Apps – Android User können dies sicher bestätigen.

Chromebook 514 Test – Fazit

Wahrscheinlich konntet ihr aus meinem Text schon erahnen: Für mich ist das Chrombook 514 ein absolutes Highlight! Aus meiner Sicht hat das Gerät tatsächlich keine nennenswerten Schwächen. Habe ich beim Chromebook 314 noch das Display kritisiert, liefert Acer mit dem CB514-1HT-P2J7  ein Full-HD Display mit IPS Technologie und das ganze mit einem matten Touchscreen. Großartig, darauf werden einige gewartet haben und alleine das wird ein Kaufgrund für viele sein.

Ansonsten ist das Chassis sehr hochwertig, die Akkulaufzeit reicht ewig aus und das Chromebook 514 ist auch ansonsten einfach rundum gelungen.

Browser und Apps gehen zügig von der Hand, das Gerät startet schnell und lässt sich sehr angenehm bedienen. Für einen Preis von ca. 400 EUR bekommst du mit dem Chromebook 514 ein Notebook, von dem Windows-Nutzer nur träumen können.

Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung für das Chromebook 514 – hier hat Acer einen erstklassigen Job gemacht und ich bin überzeugt, dass dir das Gerät auch sehr gefallen wird.

Acer Chromebook 514 mit Touchscreen, Pentium CPU, Maus und Sleeve (TIPP!)

Acer Chromebook 514 ohne Touchscreen und Celeron CPU

Anzeige