Skip to main content

Chromebook Test: Acer Chromebook 317

66 / 100

Das Acer Chromebook 317 ist das erste 17 Zoll Chromebook der Welt. Ob es überzeugen kann, erfährst du in diesem Test mit Video. Das Acer Chromebook 317 aus diesem Test-Video verfügt über ein mattes 17,3 Zoll Full HD Display mit IPS Technologie und einer ordentlichen Bildschirmhelligkeit von 250 bis 270 nits.

Acer Chromebook 317: Das erste 17,3 Zoll Chromebook der Welt

Als CPU ist ein Intel Pentium N6000 Prozessor verbaut und es sind 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte eMMC-Speicher mit an Bord.

Es wird auf der Plattform aber auch Varianten mit Celeron CPU, 4 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte eMMC Speicher geben.

Mit 2x USB C und 2x USB A Anschlüssen sowie einem MicroSD-Slot und Audio-Klinkenstecker verfügt das Chromebook über diverse Möglichkeiten zur Speichererweiterung und zum Anschluss von Maus, Tastatur und Headset.

Darüber hinaus verfügt es über Bluetooth 5.1 und den WLAN AX Standard.

Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff, wirkt aber ordentlich verarbeitet und verfügt trotz seiner Größe über eine ordentliche Stabilität. Serienmäßig mit an Bord ist ein Nummernblock, der euch beispielsweise bei der schnellen Eingabe von Zahlen in Google Tabellen weiterhelfen kann.

Google Tabellen Tutorial: Kostenlose Tabellen-Kalkulation von Google

Optional verfügt das Chromebook 317 zudem über eine hintergrundbeleuchtete Tastatur.

Das Touchpad wirkt im direkten Vergleich zum Chromebook 314 nochmal deutlich höherwertiger, kommt aber an ein verglastes Touchpad nicht heran.

Die Lautsprecher des Chromebooks sind links und rechts neben der Tastatur angeordnet. Der Sound wirkt allerdings etwas Blechern und könnte etwas mehr Bass vertragen.

Der Intel Pentium N6000 Prozessor versorgt das Chromebook 317 mit ausreichend Performance, sodass das Gerät nicht nur zum Surfen, für YouTube oder Netflix genutzt werden kann – du kannst sogar einfache Linux-Programme wie LibreOffice oder Thunderbird auf dem Chromebook nutzen. Anspruchsvollere Spiele wie Minecraft kannst du auf dem Chromebook 317 aber nicht spielen.

Dafür ist der Prozessor des Chromebooks zudem lüfterlos und somit lautlos. Außerdem kann dadurch kein Staub über einen Lüfterschlitz in das Innere geraten.

Mithilfe von Cloud Gaming Anbietern wie Google Stadia oder GeForce Now kannst du dennoch Spiele wie Fortnite flüssig auf dem großen 17,3 Zoll Display spielen und benötigst dementsprechend kein teures Gaming Notebook mehr, um die neuesten Spiele zocken zu können.

Mit GeForce Now kannst du Fortnite auf jedem Chromebook spielen

Auch Spiele wie FIFA 22 können ohne teure Hardware gespielt werden, sodass sich das große Display des Acer Chromebook 317 auch für eine Partie FIFA anbietet. Der Unterschied zwischen GeForce Now und Google Stadia ist, dass bei GeForce Now die bestehenden Spiele-Bibliotheken wie Epic Games und Steam genutzt und mit GeForce Now verknüpft werden können. Google Stadia ist eine komplett eigenständige Plattform, sodass du die Spiele für Google Stadia dort erwerben musst.

Mit einem Gewicht von 2,2 Kilogramm das Chromebook 317 natürlich kein Leichtgewicht – es ist aber natürlich wegen des großen Formfaktors auch vor allem als stationäres Gerät gedacht, was sich meistens an einem festen Platz befindet und nicht jeden Tag mitgenommen werden soll.

Ein USI Stift kann mit dem Chromebook 317 nicht verwendet werden und es ist – wie bei Chromebooks üblich – auch kein optisches Laufwerk vorhanden.

Der Akku des läuft bis zu 10 Stunden und das Betriebssystem ist natürlich Google Chrome OS.

Ich würde das Chromebook 317 jedem empfehlen, auf Wert auf ein großes und gutes Display legt, das Chromebook nicht viel bewegen möchte – und das Gerät vor allem für einfache Office Tätigkeiten, Cloud Gaming oder zum Anschauen von Serien und Filmen nutzen möchte. Für anspruchsvollere Linux-Programme ist das Chromebook 317 nicht geeignet.

Acer Chromebook 317 jetzt kaufen:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *