Skip to main content

Chromebook Test: Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

69 / 100

Ein preiswertes, kleines Chromebook mit HDMI Anschluss und so viel Performance, dass sogar Spiele wie Minecraft auf ihm gespielt werden können? Das Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook (82N3000EGE) hat das Potenzial zur neuen Referenz bei den 11,6 Zoll Chromebooks. Ob das Chromebook von Lenovo hält was es verspricht erfährst du in diesem Test.

Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook (82N3000EGE) im Test

Chromebook Test – Display Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Das Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook aus diesem Test verfügt über ein glänzendes 11,6 Zoll HD Touchdisplay mit IPS Technologie und einer Bildschirmhelligkeit von 250 nits.

Chromebook Test – Anschlüsse Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Obwohl es ein kleines und kompaktes Chromebook ist, protzt es geradezu mit Anschlüssen: Neben einem USB C Anschluss sind zudem zwei USB A Anschlüsse, ein Audio-Klinkenstecker, ein Micro-SD-Kartenslot und – man höre und staune – auch ein HDMI Anschluss mit an Bord.

Da der USB C Anschluss dank DisplayPort 1.4 ebenfalls Bilddaten überträgt, können also zwei Monitore gleichzeitig an das Flex 3 angeschlossen werden, ohne dass hierfür ein Adapter notwendig ist.

Ein nettes Gimmick ist zudem der mechanische Schieberegler, über den die Webcam des Chromebooks abgedeckt werden kann. Neben dem schnellen WLAN ax-Standard verfügt das Chromebook zudem über Bluetooth 5.0.

Chromebook Test – Tastatur & Touchpad Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Zwar hat das Flex 3 keine hintergrundbeleuchtete Tastatur, sowohl die Verarbeitung der Tasten als auch das Touchpad sind von solider Qualität, ohne jedoch besonders herauszuragen.

Als Convertible kann das IdeaPad Flex 3 von Lenovo zudem umgeklappt werden und im Tablet oder Zeltmodus verwendet werden.

Chromebook Test – CPU & Performance Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Als CPU ist ein Intel Pentium Silver N6000 verbaut und es sind 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 128 Gigabyte eMMC Speicher mit an Bord. Obwohl das Flex 3 dadurch über eine satte Ausstattung verfügt, ist das Gerät komplett lüfterlos und lautlos.

Ich habe es sogar ohne Probleme geschafft, Minecraft auf dem Flex 3 mithilfe von Linux zu installieren und zu starten. Zwar hat das erstellen der Welt eine Zeit lang gedauert und das Spiel läuft auf niedrigen Details auch nicht perfekt flüssig – aber dafür dass es ein passiv gekühltes Chromebook mit einer Pentium CPU handelt, finde ich die Minecraft-Performance tatsächlich bemerkenswert.

Wenn du wissen willst, wie du Minecraft auf dem Chromebook installieren kannst, schau dir jetzt dieses Video an:

Einziger kleiner Wermutstropfen durch diese starke Performance ist die geringere Akkulaufzeit von lediglich 10 Stunden, während das mit einer ARM-CPU ausgestattete Schwester-Modell eine sehr starke Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden erreicht.

Chromebook Test – Gehäuse Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff, ist aus meiner Sicht aber wirklich ordentlich verarbeitet und setzt durch das teilweise geriffelte A-Cover auch optisch interessante Akzente.

Neben den kostenlosen Office Tools von Google wie Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen kann auch LibreOffice mithilfe von Linux auf dem Chromebook installiert werden.

Du hast aber auch die Möglichkeit das Microsoft Office Paket mit Word, Excel und Powerpoint komplett kostenlos im Browser zu nutzen. Wenn du wissen möchtest, wie du dich in wenigen Schritten kostenlos registrieren kannst, schau dir dieses Video an:

Chromebook Test – AUE-Zeitraum Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Videos gibt Google an, dass das Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook noch bis Juni 2029 mit Updates versorgt wird.

Chromebook Test – Fazit Lenovo Flex 3 Chromebook (82N3000EGE)

Alles in allem hat mich das Flex 3 von Lenovo aus diesem Video wirklich begeistert: Die Kombination aus einer vergleichsweise starken Ausstattung trotz lüfterlosem Design, einer Reihe an Anschlüssen inklusive HDMI sowie einer sehr ordentlichen Verarbeitung macht diese Variante des Lenovo IdeaPad Flex 3 für mich zum aktuell besten Chromebook mit 11,6 Zoll Formfaktor.

Schade ist nur, dass das Flex 3 nicht mit einem USI Stift genutzt werden kann – dies hätte das Feature-Set des Flex 3 definitiv nochmal abgerundet und wäre ein großer Vorteil gewesen.

Von mir gibt es für das Lenovo IdeaPad Flex 3 in dieser Variante aufjedenfall eine klare Kaufempfehlung, wenn ihr ein kleines performantes Chromebook sucht, welches ihr häufig zur Schule, in die Uni oder an andere Orte mitnehmen möchtet.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *